Auch Galgenhumor muss sein

So, jetzt mal was Ätzendes, aber auch solche Sachen gehören dazu!

Wie nimmt man am besten rasch ab? Man fange sich vor 10 Jahren Brustkrebs ein, höre sich an, dass es das dann war nach den OP’s und so und man nie wieder damit zu tun haben wird, nur, damit man 2013 wegen eines Rezidivs unter’s Messer muss. Und nur, dass man 2016 dann hört, dass man nun Metastasen hat und – sorry – wir uns geirrt haben.

Dann lasse man sich auf Chemotherapien ein und warte einfach mal 1,5 Jahre ab. Spätestens dann tritt Appetitlosigkeit auf, Ekel vor Essen und Resignation. Man verliere 4 kg in 5 Tagen und höre sich dann die mahnenden Worte der Onkologin an, dass man ja nicht zu wenig essen dürfe und immer schauen möge, sich nachhaltig zu ernähren.

Billig ist’s jedenfalls, man geht wenig einkaufen, kocht kaum mehr was (energiesparend), schläft viel (Sparen an Heizungskosten) und stellt auch sonst nix an, weil’s einem eher ned so gut geht.

Aber – dafür darf ich leben!

Jaja, ich weiß, a bissi undankbar und nicht gerade demütig, aber auch solche Phasen müssen sein.

Und jetzt die Frage des Tages: was esse ich heute, wenn ich doch nicht mag?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s