Nov. 2019 – und ich bin noch hier!

Ja, ich kann es auch gar nicht glauben, aber wir haben heute den 30.11.2019, in 24 Tagen ist Weihnachten und ich bin noch immer hier! Lebendig, frisch, fröhlich, wieder ein bisschen moppelig und bin guten Mutes und hoffnungsvoll!

Seit 01.09.2019 befinde ich mich in der Berufsunfähigkeitspension und fühle mich wohl. Mir geht das Arbeiten nur selten ab, die KollegInnen hingegen öfter. Da ich aber alle 3 Wochen zur Blutabnahme muss, besuche ich immer meine Ex-Kolleginnen und das genieße ich sehr. Ein bisschen plaudern, hören, dass sich nichts verändert hat und alles nach wie vor stressig ist. Lediglich der 13 Jahre lang laufende Nebenjob in einer Privatpraxis fehlt mir schon und je besser es mir geht, umso mehr sogar.

Aber ich genieße meine Tage, hab doch als Pensionistin eh viel zu wenig Zeit und bin fast  ständig auf Achse! Ahja, ich bin jetzt das neueste Mitglied im Pensionistenverband in Neufeld a.d. Leitha! Ja, lustig, ich muss auch immer schmunzeln! Mit 49 Jahren im Pensionistenverband…… Jedenfalls habe ich meinen ersten Pensionistenausflug auf einen Weihnachtsmarkt schon hinter mir.

Meine Werte sind hervorragend, die Ärztinnen mehr als zufrieden mit mir und alle bestätigen mir, dass ich wieder toll aussehe, gesund und proper! Was will man (Frau) denn noch mehr. Die Nebenwirkungen der letztens, fast letalen, CHT sind verschwunden und das freut mich am meisten, denn darunter war’s echt nicht lustig. Lediglich meine Lebenserwartung ist nicht gestiegen, leider. Meinen 50. Geb. im März 2020 werde ich vl. noch schaffen, ob sich aber der Sommer 2020 ausgeht sei fraglich. Naja, so gut, wie es mir jetzt geht, kann ich mir das gar nicht vorstellen, aber wie sagt man so schön? Aufgeben tut man nur einen Brief auf der Post! Und genauso sehe ich das.

Leider fällt mir halt auch auf, dass ich in Neufeld so überhaupt nicht sozial eingebunden bin. Ich habe meine 76-jährige Nachbarin als enge Freundin und einen FF-Kollegen meines Mannes, aber das war’s dann leider auch schon. Niemand, mit dem ich mal spontan in die Konditorei auf einen Kaffee gehen kann, niemand, mit dem man nach Wr. Neustadt mal bummeln geht, keiner, der einen mal aus der ab und zu vorhandenen Trübseligkeit reisst. Ich weiß aber halt auch nicht, wie ich das ändern soll. Mein Versuch, über FB eine Gruppe von BK-Betroffenen zu finden, endete im Nirwana. Dies wunderte mich, denn ich weiß vom Hörensagen von einigen Damen, die auch BK-Betroffene sind/waren, aber keine hat sich gemeldet….. Schade!

So verbringe ich meine Tage mit unserem Hund und dem MC-Kater im Haus, stricke, schaue fern, halte Nickerchen und erhole mich.

Dafür freuen wir uns alle schon auf Weihnachten, ich mich ganz besonders, denn das war ja nicht abzusehen, dass ich da noch unter den Lebenden weile.

Ihr Lieben, sollte ich vor Weihnachten nichts mehr posten, so wünschen die Burghubers euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

9 Gedanken zu „Nov. 2019 – und ich bin noch hier!

  1. Ach liebe Christa ich habe hühnerhaut und feuchte augen als ich deine zeilen gelesen habe. So toll dass es im moment so schöne nachrichten von dir gibt. Geniesse die minuten auch wenn es alles ein bisschen langweilig ist.
    Sei herzlich umarmt
    Priska aus der Schweiz

    Liken

  2. Liebe Christa es freut mich das es dir besser geht und du keine Schmerzen hast. Ich denke oft an dich und die Zeit von früher. Arbeiten gehe ich auch nicht mehr, leider aber seit die Bandscheiben spinnen und ich tramundal und fentanyl pflaster nehmen muss, geht es halt leider nicht mehr. Ich bzw wir, Paul erinnerst dich noch an ihn, wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest. LG Brigitte

    Liken

  3. Liebe Christa,

    Wie treffend hast du deine Gefühle beschrieben. Selber hatte ich ähnliche Erfahrungen; mittlerweile bin ich 13 Jahre weiter. Und gewöhnen tut es mir, die freiwillige jährliche Kontrolle fiebere ich noch immer entgegen, noch immer nicht.

    Aber ein Mensch ohne Vertrauen ist ein Mensch ohne Zukunft. Vertrau auf dich selbst und auf dein Mut. Wir wünschen euch besinnlichen Adventszeit und einen schönen und stimmungsvollen Eintritt ( rutschen ist zu gefährlich) ins Jahr auf den du nicht vorbereitet hattest.

    Alles Liebe auch für dein Seelenhüter Bennie voñ Ania & Willem

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s